…auch nicht vom Verkehrsminister. Wie berichtet bat Rolf Herbrechtsmeier / Tarabas68 das Bundesverkehrsministerium um die Richtigstellung der Thematik EU-Führerschein auf ihrer Webseite.

Natürlich geschah bis zum gesetzten Termin (20.3.2012) nichts. Nach einer angemessenen Zeit reichte Rolf Herbrechtsmeier über seinen Anwalt nun einen Antrag auf eine Einstweilige Verfügung beim Landgericht Berlin ein.

Der Antrag ist hier nachzulesen: http://www.forum.ohne-mpu.com/viewtopic.php?f=53&t=639&p=874#p874

Sollte es hier wieder keine Reaktion oder weitere Probleme geben, so wird eine Klage in Erwägung gezogen.

Zur Verdeutlichung des Problems. Herr Herbrechtsmeier sieht das Verhalten des Verkehrsministeriums als extrem Geschäftsschädigend an, da durch diese Veröffentlichung die Kunden verwirrt werden und ihre Aufträge stornieren. Somit handelt es sich hier um ein existenzielles Problem für ihn und alle anderen, die seriös und legal EU-Führerscheine vermitteln.